vegetarische Salate

Mango-Gurken-Salat mit Feta

Ein Salat für heiße Tage

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr keinen richtigen Appetit habt wenn es draußen so warm ist und man quasi fast schmilzt im Büro?
Dazu habe ich mir jetzt einen schönen frischen Gemüse-Obst Salat gemacht.

Ich finde die Kombination Gurke-Mango einfach super und ich bin mir sicher, dass man auch anderes Obst mit Gurke kombinieren kann. Es bleibt also spannend, welche Kreationen noch bald hier auftauchen werden.

Mangos enthalten unter anderem recht viel Fruchtzucker aber gehören dafür zu den carotinreichsten Obstsorten, wodurch Sie sehr wertvoll für unser Sehvermögen sind. Aber auch unsere Haut, unser Immunsystem und unser Stoffwechsel profitieren von dieser Frucht.

Und nun ran an das Schneidbrett!
Ganz zum Schluss gibt es noch ein paar Tipps zu dem Rezept! 


Zutaten für 4 Portion:

2 Mangos
1 Gurke
2 Frühlingszwiebeln
200g Feta
1 TL Zitronengras (getrocknet)
2 EL Apfelessig
1 EL Walnussöl
1 TL Agavendicksaft
2 TL Süßer Senf (Bayrischer Senf)
Saft einer halben Limette
Cayennepfeffer
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Mangos waschen, das Fruchtfleisch von der Schale und dem Kern trennen und anschließend klein schneiden. (Ich halbiere auch gern einfach die Mangos, drehe das Fruchtfleisch vom Kern ab und löffel es wie bei einer Kiwi aus.)
  • Die Gurke waschen und klein schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  • Den Feta klein schneiden.
  • Alles in eine Schüssel geben und mit dem Zitronengras, Apfelessig, Walnussöl, Agavendicksaft, süßem Senf und Limettensaft vermengen.
  • Zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Meine Tipps:

– Ihr könnt anstatt Apfelessig auch weißen Balsamico-Essig verwenden oder auch anderen fruchtigen Essig.
– Zitronengras könnte man auch weg lassen.
– Anstatt Walnußöl geht auch geschmacksneutrales Öl. (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
– Agavendicksaft kann man auch mit Honig ersetzen.
– Vorsicht beim Würzen mit Cayennepfeffer, da kann man schnell zu viel nehmen und dann ist es sehr scharf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.