Warme Küche

Pfannkuchen, Eierkuchen oder Plinsen mit Buttermilch

Egal wie ihr es nennt, es schmeckt einfach lecker.

Das wohl beliebteste Essen unserer Kinder, gleich nach Nudel…, ist wohl Plinsen. Am liebsten etwas dicker als Crepês und schön fluffig sollen sie sein. Dieses Rezept hat schon meine Oma so gemacht und ich freue mich es mit euch zu teilen.

Zu trinken gibt es bei uns zur Zeit selbst gemachten Holunderblütensirup mit Wasser. Ein tolles Getränk und unvergleichbar zu dem gekauften Holunderblütensirup. Ich hoffe ich schaffe es bald ein paar schöne Bilder für euch zu machen um auch dieses Rezept online zu stellen.

Aber nun zurück zu den Plinsen!
Das Obst könnt ihr ganz nach euren Wünschen variieren. Bei uns stehen auch ganz hoch im Kurs Heidelbeeren. Diese rühren wir gleich mit in den Teig, wie den Apfel auch.

Also, viel Spaß beim Nachkochen und schmecken lassen!

Ganz zum Schluss gibt es noch ein paar Tipps zum Rezept!

Zutaten für 3 Portionen:

1 Becher Buttermilch
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker (mit echter Bourbon Vanille)
1 Päckchen Vanille-Pudding (mit echter Bourbon Vanille)
1 Päckchen Backpulver
160g Mehl
1 Prise Salz
1 Apfel
Öl nach Bedarf (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
4 Nekatrinen oder Pfirsische
1 Glas Apfelmus

Zubereitung:

  • Die Buttermilch mit den Eiern in einer Schüssel verquirlen.
  • Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Salz dazu geben, alles gut mit einem Handmixer verrühren.
  • Den Apfel waschen und klein hobeln oder klein schneiden und mit zu dem Teig geben.
  • Das Öl in der Pfanne heiß werden lassen, Teig hinein geben und von beiden Seiten goldgelb braten.
  • Die Nektarinen waschen, entkernen und klein schneiden.
  • Zum Schluss auf die Plinsen den Apfelmus und die Nektarinen geben.

Meine Tipps:

–  Wer keine Äpfel im Teig mag, kann diese auch weg lassen.
– Probiert verschiedenes Obst aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.